Rss

Das Wandern ist (nicht?) des Welpen Lust

Ist doch klar, ein Welpe braucht vieeeel Auslauf, oder? Die haben doch noch junge Beine! Könnte man meinen, stimmt aber nicht! Eben diese jungen Beine sind noch in der Entwicklung. Die Knochen sind weich, die Gelenke noch nicht stabil. Zu viel Bewegung tut den Kleinen nicht gut. Als Faustformel kann man sagen, das ein Welpe pro Lebenswoche etwa 1 Minute spazieren gehen sollte. Mit ausreichend Pausen zum schnüffeln oder warten kann das aller höchstens verdoppelt werden. Danach sollte eine längere Ruhepause zu Hause eingelegt werden. Man sollte aber auf jeden Fall auch auf die Reaktionen der Welpen achten. Signalisieren die Kleinen unterwegs Erschöpfung, beispielsweise indem sie sich hinlegen und nicht weiter gehen wollen, sollte man sie den Rest tragen.

Weiterlesen >>

Eine Begegnung der dritten Art!

Neulich beim Spaziergang hat Neo zum ersten Mal Kühe gesehen. Auf dem Video kann man fast sehen, wie der Kleine sich den Kopf zerbricht, was er da wohl vor sich hat :-)

Und nein! Ihr könnt Euch das Video ruhig zu Ende ansehen… da passiert nix. Gar nix! :-)

Weiterlesen >>

Tischlein deck Dich, Welpe streckt sich

Welch Duft in unserer Hütte, als wir kürzlich einen Hackbraten gemacht haben. Das fand auch der kleine Neo. Beim Essen am Tisch haben wir gleich mal eine andere Seite von ihm kennen gelernt. Eine penetrante, aufgeregte, vom Duft des Essens angetriebene Seite, die wir mangels Kochgelegenheiten bisher nicht kannten.

Weiterlesen >>

Impfung, der zweite Versuch

So, Neos Bein geht es besser. Also konnte der Impftermin stattfinden. Er wurde gegen tödliche Krankheiten geimpft – und nur gegen die. Staupe, Katzenseuche usw.

Nebenwirkungen? Hmm. Es ist wohl wie bei den eigenen Medikamenten. Man liest von zig Nebenwirkungen, glaubt aber irgendwie nicht daran, dass man selbst betroffen ist.

Weiterlesen >>

Bitte nicht in die Stube rein

Wohl eines der ersten und wichtigsten Anliegen eines frischen Hundebesitzers. Wie bekomme ich den Kleinen stubenrein?

Eigentlich laufen alle Tipps, die wir so gelesen haben immer auf das gleiche Prinzip hinaus. Irgendwie dafür sorgen, dass die Welpen draussen ihre kleinen und großen Geschäfte verrichten und dann wie bekloppt dafür loben – auch wenn das "Fein gemacht" in dieser Situation für aussen stehende befremdlich wirken mag ;-)

Weiterlesen >>

An der langen Leine

Wir haben uns echt Gedanken gemacht, wie es wohl sein wird, wenn Neo das erste Mal an der Leine laufen soll. Das Halsband hatte er ja schnell akzeptiert. In den letzten Tagen hatten wir ihn immer mal kurz die Leine angeklemmt und sind ein Stück gegangen. Meist ging es anfangs noch – evtl. durch die Aufregung oder die Überraschung – nach kurzer Zeit jedoch ging der Kleine voll ab und hat sich aus dem Halsband herausgewunden.

Weiterlesen >>

Neo hat ein Aua-Bein

Tja, eigentlich war der Termin heute beim Tierarzt dafür gedacht, über mögliche Impfungen zu sprechen. Doch seit gestern Abend humpelt Neo ein wenig in einem Hinterbein. Die Ärztin meint, dass es eine Überdehnung eines Bandes sein kann. Zum Glück geht sie nicht von einem Bänder-Riss aus. Jetzt ist aber erstmal ein paar Tage Schonung angesagt.

Weiterlesen >>

Vorsicht! Bissiger Welpe

Welpen beißen gerne auf allem Möglichen rum. Kissen und Decken, Kleidung und Schuhen, Tapeten und Möbeln. Dies versucht man üblicherweise mit einem klaren "Nein!" oder "Aus!" zu verhindern. Ein besonderes Interesse hat man aber daran, dass der Kleine nicht in Finger oder andere Gliedmaßen beißt – jedenfall bei mir ist das so :-) . Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken. Versuchen kann man natürlich ebenfalls ein Verbot mit der Stimme zu erreichen – da das Beißen in den Finger bei uns aber meist beim Toben passiert, reagiert der Kleine eher schlecht auf Worte.

Weiterlesen >>

Rammeln – Wie die Karnickel?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass das Rammeln beim Spielen ein Dominanzverhalten der Hunde ist. Da unser Kleiner das gemacht hat, habe ich dazu im Internet nach Infos gesucht. Dort findet man auch die Erklärung, dass es im Spiel zu einem Übermut kommt und mit dem Rammeln Energie abgebaut wird – Es kann aber auch einfach das buhlen um Aufmerksamkeit sein. Dominanzverhalten kommt bei so jungen Welpen eigentlich nicht vor.

Weiterlesen >>

Kurztipp: Komm, ich geh

Kleine Welpen sind sehr neugierig. Daher steht man gelegentlich irgendwo und ruft gefühlte 100 Mal: "Komm!", "Komm her!", "looohoooos". Wenn die Kleinen aber gerade mit etwas beschäftigt sind, schalten die Ohren auf Durchzug. Dazu haben wir den Tipp bekommen: "Einfach weggehen". Die Hunde sollen lernen, auf ihren Besitzer zu achten und selbst hinterherzukommen. Wenn sie plötzlich alleine dastehen und Frauchen oder Herrchen erst suchen müssen, merken sie sich diese Erfahrung.

Aber man sollte natürlich in der Nähe bleiben. Nicht ins Auto steigen und wegfahren! ;-)

meinestrolche.de ...mein Tier Kauft hier!