Rss

Impfung, der zweite Versuch

Impfung

So, Neos Bein geht es besser. Also konnte der Impftermin stattfinden. Er wurde gegen tödliche Krankheiten geimpft – und nur gegen die. Staupe, Katzenseuche usw.

Nebenwirkungen? Hmm. Es ist wohl wie bei den eigenen Medikamenten. Man liest von zig Nebenwirkungen, glaubt aber irgendwie nicht daran, dass man selbst betroffen ist.

Bei Neo hatten wir uns erst auch gewundert, warum er plötzlich so teilnahmslos und schlapp wirkte. Er zog sich teils zurück und bewegt sich sehr wackelig. Doch irgendwann kam uns die Idee, dass das an der Impfung liegen könnte. Eine kurze Suche bei Google hat genau dieses Verhalten (und weitere) als Nebenwirkung bestätigt. Jedenfalls berichten andere auch davon.

Das ist auch der Grund, warum wir nur gegen tödliche Krankheiten impfen. Die Impfung selbst ist halt auch eine Belastung für den Körper.

Die Dauer der Nebenwirkungen wird in Foren mit einigen Stunden bis einige Tagen, bis zur vollständigen Erholung, berichtet. Gegen Abend wurde Neo aber schon deutlich fitter.

Habt Ihr auch geimpft und ähnliches bemerkt?

Update – 30.10.2013

Auf Facebook gab es einen Buchtipp zum Thema Impfen von Michael:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

alsa hundewelt